Goethe, Puppen, Ilmenau

Johann Wolfgang von Goethe war oft in Ilmenau. Meist im Auftrag des Weimarer Herzogs aber ebenso der Anziehung wegen, die das Städtchen unterhalb des Kickelhahns mit seiner malerischen Umgebung auf ihn ausübte. Zeugnis davon legt das Stadtmuseum in Ilmenau ab,ebenso wie mit einer Sonderausstellung über die Spielwaren – speziell die Puppenherstellung im 19. und 20. Jahrhundert. Zur ko…

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Ilmenau

Mediacity Ilmenau?

Eigentlich hat die Stadt alle Möglichkeiten: universitäre medientechnische und kommunikationswissenschaftliche Ausbildung, Rundfunk-und Fernsehstudios, DVB-T und eine hohe Kabelanschlussdichte, zwei Tageszeitungen, Online-Foren, eine lokale UKW-Welle und drei lokale Fernsehsender: das regionale Fernsehen (SRF), das Studentenfernsehen (iStuFF) und ein Bürgerfernsehen, das zwar einen Name…

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Ilmenau

Im Jagdhaus Gabelbach

Unzählige Male hat der Geheimrat Goethe das Kickelhahnrevier aufgesucht und im dortigen Jagdhaus Unterschlupf gefunden. Das berühmte „Wanderes Nachtlied“ ist hier entstanden und auch für naturwissenschaftliche Studien hat sich Johann Wolfgang von Goethe in das 1783 von Herzog Carl August errichtete Jagdhaus Gabelbach zurückgezogen. Heute ist hier ein Museum, in dem man auf Goethes und d…

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Ilmenau